Hello Singapur – was für eine Stadt!

Angekommen am Flughafen wurden wir von den Dreien (Vanessa, Moni und Boris) herzlich empfangen. Es gab viel zu erzählen. Mit der Metro und dem Bus ging es zu unserem Hotel. Die Drei sind schon morgens in Singapur angekommen und hatten schon ein wenig Zeit die Gegend zu erkunden. Im Hotel angekommen überreichten sie uns ein Mitbringsel aus der Heimat. Ein Laib Schwarzbrot, Landjäger, Kaminwurzen und einen Luschnour Senf 🙂 Mensch haben wir uns darüber gefreut 😉 Vorallem über das Brot, denn gutes Brot ist in Südostasien Mangelware. Das war wirklich eine sehr coole Idee von ihnen! Wir freuten uns sehr über die guate Jausn, die uns die nächsten Tage als Frühstück diente.

Am nächsten Tag wollten wir uns den „Tourist-Pass“ (Karte für Bus, Metro und Bahn) besorgen. Haben dann im Hotel nachgefragt wo man den bekommt. Der Hotel Angestellte erklärte uns das es ein paar Straßen weiter ein Büro gäbe. Sind dann losmarschiert aber nach mehreren Straßen und mehrmaligem Nachfragen sind wir zu dem Entschluss gekommen dass es hier kein Büro/Verkaufsstelle gab bei dem man den Pass kaufen konnte. Man musste mit der Metro erstmals zu ner anderen Haltestelle fahren. Nach längerem Suchen und erneutem Nachfragen hatten wir es endlich geschafft und alle waren mit einem Tourist-Pass ausgestattet. Unsere Stadterkundungstour konnte beginnen.

Wir haben in den 3 Tagen in Singapur einige Schritte zurück gelegt. (Füaß hean ma weh tau ;)) Unser Weg führte uns unter anderem durch den Finance District mit seinen imposanten Wolkenkratzer und Gebäuden wirklich sehenswert. Mussten die ganze Zeit den Hals verrenken und die hohen Gebäude bestaunen. Auch den Gardens by the Bay haben wir besucht. Ein riesiger Park mit toller Grünanlage und den bekannten „Super Tree’s“, vorallem Nachts definitiv einen Besuch wert, denn dann wurden die Super-Trees in unterschiedlichen Farben beleuchtet und auch das Riesenrad und die Wasserspiele sahen dann noch schöner aus. Wogegen der Besuch des Cloud-Forest eine komplette Enttäuschung war und sein Geld absolut nicht wert ist. Wir haben es uns nicht nehmen lassen und sind in die Sky Bar des Marina Bay Sand Hotels hoch, 190m über den Boden. Was für eine bombastische Aussicht. Wir zahlten 20 SGD Eintritt, aber bekamen einen Verzehrgutschein für 1 Getränk (immerhin) wir haben uns jeder einen Cocktail geleistet, dieser war allerdings so teuer, dass jeder von uns nochmals 7 SGD +TAX +Service Charge auf den Gutschein drauflegen musste. Die Skyline von Singapur war wirklich sehr beeindruckend. Wir kamen aus dem Staunen und Fotos knipsen gar nicht mehr heraus. Somit hatte sich der teure Besuch in der Sky Bar schlussendlich doch gelohnt.

Am darauffolgenden Tag sind wir mit einer Schwebebahn zu der nahegelegenen Insel (Sentosa) gefahren, nachdem wir China-Town zuvor besichtigt hatten. Auf Sentosa gab es natürlich auch einen Strand. Dort war vielleicht was los. Sind am völlig überfüllten Strand entlang spaziert, über eine Wackel- Hängebrücke zum Aussichtsturm gelaufen und haben versucht die ganzen Eindrücke dieser Stadt zu verarbeiten.

Fazit: Singapur ist eine sehr coole Stadt, modern und sauber, jedoch für einen längeren Aufenthalt definitiv zu teuer ;-).

Aber wir hatten eine gute Zeit und viel Spaß!

Unsere Reiseroute führt uns Fünf nun weiter nach Melaka in Malaysia. Hier haben wir uns eine tolle air bnb Wohnung gebucht 🙂 Um nach Melaka zu kommen, nehmen wir den Bus. Sind gespannt was uns in Malaysia erwartet.

Autor: natidas.life

Ich bin Natalie, 29 Jahre alt, (fast) immer gut drauf und lebensfroh. Ich liebe meine bessere Hälfte David, gutes Essen, Reisen und das Leben :-) Zusammen leben wir unseren Traum und reisen ab August 2018 für 1 Jahr um die Welt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s